10. Symposium Communications for Energy Systems

 


„Neue Werkzeuge für die digitale Netzplanung“

14. und 15. Oktober 2019
Wien, Kahlenberg


Die Planung von elektrischen Verteilnetzen und anderen Energieinfrastrukturen wie Wärme- oder Gasnetzen wird zunehmend anspruchsvoller. Die Gründe dafür sind verstärkte und notwendige Verzahnung verschiedener Energieträger, bidirektionale Energieflüsse, sich veränderndes Kundenverhalten und neue Netzlasten wie Elektromobilität.

Unsere inhaltlichen Schwerpunkte des 10. ComForEn-Symposiums:

  • Wie können neue Datenquellen (Smart Meter, Netzsensoren, Internet of Things) die zukünftige Netzplanung vereinfachen?
  • Welches Potenzial ergibt sich aus der Verschränkung von Daten aus Planung und Betrieb? Welche Vorteile ergeben sich aus digitalen Informationsmodellen (DIM, BIM, CIM) und deren Integration in Planungstools?
  • Lernen von Erfahrungen anderer Branchen (Gebäude- und Stadtplanung) im Bereich digitaler Planung
  • Hochgenaue Antworten zu komplexen Fragestellungen: Echtdaten-basierte Netzanalysen auf High-Performance Clustern

Projektworkshops und das Rahmenprogramm bieten eine Plattform für den gezielten Wissenstransfer der laufenden Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten.


Im Rahmen der ComForEn 2019 laden das AIT Austrian Institute of Technology und der OVE ein, um ExpertInnen aus Forschung und Industrie die weiteren Herausforderungen auf dem Weg zu einem nachhaltigen Energiesystem zu diskutieren. Die ComForEn richtet sich an Komponenten- und Systemhersteller, Stromnetzbetreiber, Energieversorger und Forschungsinstitutionen.